© 2019 Ergotherapie Rita Wania. Erstellt mit Wix.com.

FOLGEN SIE MIR:

  • w-facebook

Tätigkeitsfelder

Ich behandle Verletzungen und Erkrankungen der Finger, Hand und des Unterarmes, sowie Einschränkungen der Fein- und Grobmotorik, welche durch eine neurologische Erkrankung hervorgerufen wurde. 
Knochenbrüche

Die klassische Verletzung des Unterarmes ist ein Knochenbruch, entweder der Speiche, des Kahnbeins oder eines anderen Knochens des Unterarmes oder der Hand.

Ich begleite Sie ab der Gipsabnahme mit abschwellenden und schmerzreduzierenden Maßnahmen.

 

Ich helfe Ihnen, die Beweglichkeit und Kraft zu verbessern, damit Sie Ihren Alltag wieder mühelos bestreiten können. 

Andere Verletzungen

Sollten Sie sich eine Prellung des Handgelenkes, eine Luxation eines Fingergelenkes, einen Bandriss des Daumens, eine Schnittverletzung oder Verbrennung zugezogen haben, dann passe ich, wenn indiziert, eine Schiene aus thermoplastischem Material an.

Ich berate Sie bezüglich der Versorgung der Narben.

Ich gebe Ihnen ein Trainingsprogramm, um langsam aber sicher wieder zu den alltäglichen Aktivitäten zurückzukehren.

Nach Operationen

 

Typische Operationen, die Sie zu mir führen könnten, sind Verplattung nach einem Speichenbruch, die Entfernung von Kontrakturen der Handfläche und der Finger (Mb Dupuytren), eine Karpaltunnelspaltung oder eine OP zur Behandlung der Rhizarthrose.

Ich gehe individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und verwende die Therapieansätze, die Ihnen am schnellsten helfen, im täglichen Leben wieder klar zu kommen.

Rheuma & Arthrosen

Bei Schmerzen und Bewegungseinschränkungen durch eine rheumatische Erkrankung oder durch Arthrosen im Daumen (Rhizarthrose) oder in den Fingergelenken (Heberden oder Bouchardarthrosen) berate ich Sie hinlänglich einer gelenkschonenden Arbeitsweise.

Kleine Schienen für die Fingergelenke ermöglichen eine individuelle Schonung des betroffenen Gelenkes und führen zu einer Linderung der Symptome.

Zusätzlich setze ich den SCENAR® zur Schmerzlinderung ein. Dieser kann innerhalb weniger Sitzungen zu einer deutlichen Erleichterung der Beschwerden führen.

Hemiparese

 

Wenn eine Körperhälfte nach einem Schlaganfall, einer Hirnblutung, einem Schädelhirntrauma oder einer sonstigen Verletzung des Gehirns gelähmt ist, dann begleite ich Sie nach Ihrem Reha-Aufenthalt im ambulanten Bereich weiter.

Handelt es sich um eine ausgeprägte Lähmung des Armes, dann arbeite ich gerne mit dem Helparm oder mit der funktionellen Elektrostimulation (FES, z.B. mit dem STIWELL Med4 Gerät).

Momentan setze ich auch sehr gerne eine der neuesten Technologien am österrreichischen Markt ein, das EMG-Biofeedback Gerät von der Firma rewellio. Das EMG-Biofeedback misst kleinste Muskelaktivitäten und visualisiert diese auf einem Tablet. 

Meine PatientInnen sind begeistert von rewellio, da dieses System Ihnen die Möglichkeit gibt, etwas mit ihrem gelähmten Arm zu bewirken, auch wenn er sich scheinbar nicht bewegt. 

Hausbesuche

Sind Sie mobil, dann können Sie zu mir in die barrierefreie Praxis kommen. Ist es Ihnen nicht möglich in die Praxis zu kommen, dann kann ich die Therapie bei Ihnen zu Hause abhalten. Die zusätzlichen Kosten für Hausbesuche werden von den Krankenkassen großteils rückvergütet.